3.6 Bildschirmausgabe

Dieses Kapitel geht detailiert auf die Möglichkeiten ein, etwas am Bildschirm darzustellen

Um Daten am Bildschirm darzustellen gibt es eine Reihe von Funktionen, die sich sehr stark ähneln.
Neben diesen Funktionen gibt es auch Funktionen, die das generelle Verhalten des Bildschirms steuern.
Dazu gehören die folgenden:

LibPutDispDie Daten, die sich im Bildschirmpuffer befinden, werden tatsächlich angezeigt. Aus Performance-Gründen sollte der Bildschirm erst angezeigt werden, wenn alle Darstellungen fertig sind.
LibClrDispDer Bildschirmpuffer wird geleert. Alle Grafiken werden gelöscht. Erst wenn LibPutDisp() aufgeufen wurde, wird auch der tatsächliche Bildschirm geleert. Typischerwesie ruft man LibClrDisp() auf, bevor man mit den sonstigen Zeichenbefehlen den Bildschirm füllt.
LibSetDispModeMit diesem Befehl kann man einstellen, ob die Bildschirmausgaben erst in den Bildschirmpuffer geschrieben werden, wo sie mit LibPutDisp() ausgegeben werden, oder ob die Ausgaben sofort auf dem Bildschirm erscheinen sollen, was aber sehr viel langsamer geht, als sie in den Puffer zu schreiben
LibInitDispDiese Funktion ist gedacht, um den Bildschirm zu initialisieren. Sie wird allerdings nicht benötigt

Für Ergänzungen wenden Sie sich bitte an: Jürgen Wagner