3.4.1 Sourcecode

Als erstes kopieren Sie den oben genannten Ordner ‚Sample’ noch mal in das Verzeichnis C:\CASIO\PV2EN02\C\ und nennen ihn HelloWorld. Dann löschen Sie alle Dateien im Verzeichnis C, H, OBJ und ForDEBUG, aber nicht die Ordner, sonst meckert der Compiler später, da er dann nicht weiß, wo er mit den Dateien hin soll. Jetzt können Sie im Ordner C eine neue Datei mit dem Namen HelloWorld.c anlegen und diese Datei mit folgendem C-Code füllen:

#include "hello.h"
void main ()
{
  /* Display löschen */
  LibInitDisp();
  /* Text festlegen, der Ausgegeben werden soll
      (in den Puffer schreiben) */
  LibStringDsp("Hello World!!!",30,30,160,IB_PFONT2);
    /* Text auf Display legen (Puffer anzeigen) */
  LibPutDisp();
  /* 10 Sekunden warten */
  warte (10);
  /* Ins Menü zurückspringen */
  LibJumpMenu();
}

void warte (int sek)
{
  int i=0;
  for (i = 1; i <= sek; i++)
  {
    LibWait (IB_1SWAIT);
      /* 1 Sekunde warten */
  }
}

Eigentlich ist es bei diesem kleinen Programm wohl nicht nötig, extra Header-Dateien anzulegen, aber zur Verdeutlichung machen wir es in diesem Fall trotzdem. Legen Sie also im Ordner H die Datei hello.h an und schreiben Sie folgende Zeilen hinein:

#include <stdrom.h>
#include "define.h"
#include "libc.h"
#include "l_define.h"
#include "l_libc.h"

/* Prototypen */
void warte (int sek);

/* globale Variablen */
/* ... */

Menü Icons

Damit Ihr Programm auch ein schönes Icon bekommt, können Sie die .bmp-Dateien im Verzeichnis Menuicon verändern. Die Datei icon.bmp enthält das große Icon, das im Menü des Pocket Viewers angezeigt wird und die Datei Licon.bmp enthält das kleine Icon z.B. für das Menü beim Aufrufen des Action-Wheels. Die Bitmaps dürfen nur schwarz-weiß sein und müssen eine bestimmte Größe haben, deswegen öffnen Sie diese am besten einfach mit Paint und bearbeiten sie dort.

Für Ergänzungen wenden Sie sich bitte an: Jürgen Wagner